Was wir machen

  1. Zum Hauptmenü
  2. Zum Inhalt

Inhalt

MONTIEREN SCHRAUBEN
FRÄSEN LASERN
KONTROLLIEREN FALTEN
SORTIEREN ZÄHLEN
SCHNEIDEN VERPACKEN
KLEBEN...

Egal was und wie Sie es brauchen,
wir machen es möglich!

Produkte werden sorgfältig verpackt
Material wird abgeholt und geliefert.
Griffe müssen mit einer Kappe versehen werden
Schrauben bekommen einen O-Ring
Säckchen werden verschweißt
jeder Schrauben muss den gleichen Abstand haben
Die gwb erhält täglich Arbeitsaufträge von bis zu 70 privaten und öffentlichen Betrieben, welche industrieller Art, Serienanfertigungen, Verpackungsarbeiten, Montagearbeiten, Sortierarbeiten und die Produktion von Holzartikeln und die Herstellung von Teppichen sind und garantiert dabei stets höchste Qualitätsstandards.
Jedes Mal, wenn beschlossen wird, einen neuen Auftrag anzunehmen, geben die Begleiterinnen und Begleiter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Namen des Betriebes bekannt, der den Auftrag erteilt hat, erklären ihnen, wo er sich befindet, was er herstellt und was dagegen sie in der Werkstätte erledigen müssen.
Danach wird den Personen das Modell des Gegenstandes gezeigt, den sie reproduzieren müssen, und es werden dessen Abmessungen und Funktion erklärt. Begleiterinnen und Begleiter und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stimmen gemeinsam die Schritte ab, die notwendig sind, um die Arbeit ordnungsgemäß auszuführen, und weisen die verschiedenen Aufgaben zu.
Jede Person arbeitet mit dem/der persönlichen Begleitung bei der Planung und Aufteilung der Arbeit und der Gruppen, der Bearbeitung der Materialien, der Kontrolle der Qualität der Herstellung, der allfälligen Etikettierung und Verpackung der Erzeugnisse, der Vorbereitung des Materials für den Transport und, abwechselnd, bei der Auslieferung der Arbeit an die Firma, die den Auftrag erteilt hat, zusammen.
Die Ansprechperson für die Firmenkontakte sorgt in Zusammenarbeit mit dem restlichen Team dafür, dass bei den Tätigkeiten eine gewisse Vielfältigkeit und Verschiedenartigkeit gewährleistet ist. Das ermöglicht es der gwb, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedene Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zu bieten, die den Einsatz verschiedenartiger kognitiver und metakognitiver Fähigkeiten erfordern. Durch die tägliche Arbeit stellen sich die Personen auf die Probe und testen ihr Können. Um die Entwicklung zur Selbstständigkeit jedes/r Einzelnen in allen Phasen seiner/ihrer Arbeit in der Werkstätte, unabhängig von der Behinderung, zu unterstützen, werden die verschiedenen Materialien in Kisten verstaut, die für alle leicht zugänglich und sichtbar und mit einem Foto des darin befindlichen Materials versehen sind. Die verschiedenen Schritte, die für den Zusammenbau der Materialien erforderlich sind, um das Endprodukt herzustellen, werden auf einem Plakat in jedem Raum oder anhand eines Musters gezeigt. Jeder Vorgang wird mit einfachen Worten beschrieben und mit Hilfe nummerierter Fotos konkret dargestellt.
Auch die verschiedenen Werkzeuge und Geräte können von allen benutzt werden. Jede Maschine ist mit einem leicht verständlichen Benutzerhandbuch versehen, in dem der Benutzer/die Benutzerin eigenständig nachsehen kann.
Auf diese Weise kann jeder/jede ein Gerät installieren, das er/sie dann selbstständig verwendet, ohne jedes Mal einen Begleiter/eine Begleiterin darum bitten zu müssen und sich so in eine Situation der Passivität und ständigen Abhängigkeit zu begeben.
Alle von der Genossenschaft zusammengebauten und verpackten Erzeugnisse sind Gegenstände des täglichen Gebrauchs, die auf nationaler Ebene vertrieben werden.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gwb sind sich bewusst, dass sie jeden Tag etwas Nützliches für die Gesellschaft produzieren. Das verleiht ihrem Tun Würde und Genugtuung.

Sie begreifen, dass die Übernahme eines Auftrags bedeutet:
- Einhaltung der Lieferzeiten;
- bestimmte Kosten;
- garantierte Zuverlässigkeit;
- Qualität.

Darüber hinaus haben die Personen die Möglichkeit, sich tagtäglich mit der Realität und den Regeln des freien Marktes zu konfrontieren und lernen schrittweise dessen Mechanismen begreifen.
Diese Produktionspolitik hat es der gwb ermöglicht, einen umfangreichen Kundenkreis aufzubauen.

~ Theoretisch kann ich praktisch alles. ~

Die Tätigkeiten werden in der Werkstatt in Bozen, Mayr-Nusser-Straße und im IDM-Gebäude in Bozen, Werner-Von-Siemens-Straße ausgeführt.
Im Außensitz im IDM-Gebäude werden Produkte aus Holz, mit Hilfe der Lasermaschine, realisiert und produziert. Dieser Außensitz ist aus mehreren Gründen besonders hervorzuheben. Eine Gruppe von 7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erlebt täglich ein reales Arbeitsumfeld, steht in direktem Austausch mit verschiedenen Menschen und Firmen und können sich somit nicht nur in manueller Fertigkeit weiterentwickeln, sondern vor allem die eigenen zwischenmenschlichen Fähigkeiten erweitern. Es passiert hier ein sehr wichtiger Schritt zur Inklusion!